cyrus21 und .sieve

debian user german

Daniel
Hallo,

ich richte mir grade einen Mailserver ein, unter debian-testing mit
cyrus21-imap.
Nun bin ich an dem Punkt angekommen, wo ich sieve einrichten moechte.
Aber ich kapier nicht wie man das macht. Ich habe im imap.conf

sieveusehomedir: true
#sievedir: /var/spool/sieve

stehen, da ich gerne die sieve-skripte im jeweiligen nutzer verzeichnis
liegen haben moecht. Und in meinem homedir auch ein solches mit dem
Namen .sieve angelegt. Aber irgendwie tut das nicht seinen Dienst.
Ich vermute nun (vielleicht zu recht) dass ich mit sieveshell irgendwas
machen muss, aber wenn ich als lokaler benutzer sieveshell localhost
eingeb, kommt folgendes:

$ sieveshell localhost
connecting to localhost
Bad protocol from MANAGESIEVE server: EOL2

Und das sagt mir mal ueberhaupt nix. Und googlen bringt keine für mich
verständlichen Problembeschreibungen.

Achja, im Header der mails bei mir steht ne Zeile:

X-Sieve: CMU Sieve 2.2

falls das wichtig ist.

Wie bring ich denn nun sieve zum laufen?

Gruß
Daniel
                                            
Weinzierl
Daniel Matterne schrieb:
Vielleicht hilft dir auch diese Seite weiter:
http://www.cwinters.com/news/display/?news_id=893

Das heist nur, daß Sieve läuft...

Was spricht gegen:
sieveusehomedir: false
sievedir: /var/spool/sieve

Übrigens im Konqueror geht auch folgendes: sieve:[email protected]

Stefan
                                            
zyathus
Weinzierl Stefan schrieb:

Naja, begrenzt; sie erklaert auch nicht, wie man sieveusehomedir zum
laufen bringt.

Dagegen spricht, dass ich dieses cyrus-imap-sieve system nicht wirklich
versteh. Und ich moechte nunmal gerne, dass jeder Benutzer auch vollen
Zugriff auf sein sieve-skript hat; und irgendwie hab ich das so
verstanden dass es diese option aus diesem grund gibt.

Ueberhaupt, bin ich zu bloed zum suchen, oder ist die doku zu diesem
Thema wirklich so schlecht. Dass man irgendwas mit sieveshell machn muss
hab ich erst durch google erfahren, aber in der cyrus-doku hab ich
irgendwie nichts zu diesem Thema gefunden.

Gruß
Daniel
                                            
zyathus
Weinzierl Stefan schrieb:

Naja, begrenzt; sie erklaert auch nicht, wie man sieveusehomedir zum
laufen bringt.

Dagegen spricht, dass ich dieses cyrus-imap-sieve system nicht wirklich
versteh. Und ich moechte nunmal gerne, dass jeder Benutzer auch vollen
Zugriff auf sein sieve-skript hat; und irgendwie hab ich das so
verstanden dass es diese option aus diesem grund gibt.

Ueberhaupt, bin ich zu bloed zum suchen, oder ist die doku zu diesem
Thema wirklich so schlecht. Dass man irgendwas mit sieveshell machn muss
hab ich erst durch google erfahren, aber in der cyrus-doku hab ich
irgendwie nichts zu diesem Thema gefunden.

Gruß
Daniel
                                            
Weinzierl
zyathus schrieb:
Hat er doch so auch...


http://de.wikipedia.org/wiki/Sieve
http://www.nada.kth.se/datorer/e-post/draft-murchison-sieve-regex-02.txt
http://www.uni-koeln.de/rrzk/mail/software/sieve/sieve.html

Stefan
                                            
Daniel
Weinzierl Stefan schrieb:

Danke.

Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass mir die Einbindung von sieve
in cyrus irgendwie unzulänglich dokumentiert erscheint.

Gruß
Daniel
                                            
Dr
Allerdings finde ich es unpraktisch, die Sievedatei mit einem Editor zu 
editieren.
Gibt es da eine ander Möglichkeit (nicht Webfrontend, sondern eine lokale 
applikation?), die Filterregeln etwas konfortabler zu editieren?